Herzlich Willkommen in unserer Bärenwelt

Herzlich Willkommen in unserer Bärenwelt

Wir heißen euch Herzlich Willkommen in unserer Bärenwelt!

Als Blog-Neulinge ist dies ein großer Meilenstein und wir bitten euch, uns den ein oder anderen Schnitzer nicht übel zu nehmen 😉.
Dann starten wir mal … 👨‍👩‍👧‍👦

Wir beginnen unseren ersten Blog-Eintrag mal im klassischen Sinne der Vorstellungsrunde.
Einige von euch kennen uns vielleicht noch nicht, jedoch ist uns auch die Nähe zu unseren Online Kunden sehr wichtig.

Unsere kleine Bärenfamilie besteht mittlerweile aus FAST 4 Mitgliedern.
Jetzt werden wir mal einzeln ein paar Details über uns Preis geben.
ACHTUNG: persönliche Einblicke inklusive!

Mamabär:
geboren in Gmünd und seit heuer 30 Jahre alt. Sie ist die gute und geduldige Seele im Haus unserer Bärenfamilie.
Aufgewachsen in der Natur von Grillenstein / Blockheide, entdeckte schon in frühen Jahren ihre Kreativität und kaufmännischen Kenntnisse.
(Entwicklung eines sehr natürlichen Parfums aus gepressten Blumen und Wasser. Als Vertriebsweg gab´s Straßenverkauf in der Blockheide was für gute Laune unter den Naturfreunden sorgte! – kl. Anekdote am Rande 😀) Nach drei Jahren Fachschule für wirtschaftliche Berufe und 2 Monaten MTF Schule (so gar nicht ihres gewesen 😜 ) entschied sie sich in die Arbeitswelt zu starten und fand gleich eine tolle Arbeit in der Buchhandlung Berger in Gmünd.

Durch einen glücklichen Zufall ergab sich eine freie Stelle im Kindergarten Gmünd Stadt. Da dies schon immer Mamabär’s Traumberuf war, wurde dieses Angebot natürlich angenommen und der dazu benötigte Kurs und die Praxis dazu absolviert. Mittlerweile arbeitet sie jetzt schon über 10 Jahre als Kinderbetreuerin und hat noch sehr viel Spaß in ihrem Beruf.
So kann sie auch täglich ihre Kreativität und die Liebe zu den Kindern ausleben. Seit Ende August befindet sich Nici wieder in Karenz, da Ende Oktober unser Bärenmädchen Elina auf die Welt kommen wird, wo ihr natürlich auch noch einiges darüber erfahren werdet.

Babybär Fabio:
geboren in Zwettl und seit März 2017 3 Jahre alt. Unser erster Sohn und Sonnenschein der Familie 😍.
Wie bei sehr vielen Paaren war nach einigen Jahren der Partnerschaft der Wunsch nach einer kleinen Familie sehr groß! Aus dieser besonderen Liebe entstand unser kleiner Babybär, welcher dann auch in beruflicher Sicht eine große Rolle in unserem Leben spielen sollte. Aber mehr dazu gibt´s dann in einem der nächsten Blog-Beiträge 😊.

Dieser neue Blog wird überhaupt auch sehr viel über die ersten Jahre als Familie und “Jung-” Eltern handeln. Mittlerweile hat sich Fabio schon in das zweite Jahr im Kindergarten gestürzt und nach kleineren Startschwierigkeiten wieder seinen Rhythmus gefunden. Mit 2 Jahren zeigte sich zum ersten mal eine besondere Begabung und wir konnten auch erste Schlüsse über den recht holprigen Start in die Welt ziehen. Doch auch hier gibt es dann demnächst genaueres zu lesen.

Papabär:
geboren in Schrems und aktuell noch 29 Jahre alt. (diesen Absatz schreibe ich als Verfasse jetzt in der “ICH” Form)
Auch bekannt als “Brummbär”, was ich selbst ja gar nicht so nachvollziehen kann. Okay naja manchmal ein wenig .. nennen wir es temperamentvoll, kann auch ich meine Launen haben (Anmerkung Mamabär: ein typischer Zwilling 😝).

Aber glaubt mir eines: Das Leben als Familienvater (mit kaum Babyerfahrung), Lebenspartner (da wir noch nicht verheiratet sind, bezeichne ich das mal so) Hausherr/Chefrenovierer, hauptberuflicher Disponent und nebenberuflicher Firmenchef kann schon ganz schön an den Nerven nagen. Vor allen an Tagen wo einfach alles schief gehen zu scheint heisst es die Ruhe zu bewahren. Nun beginnen wir mal ganz von vorne..

Als eher mittelmäßiger Schüler hatte ich kaum Spaß an der Schule und kämpfte mich als “Mittelmaß” durch die Ebenen der Schule. Doch eines hatte ich schon immer.. ein großes Mundwerk, welches in der Schule auch nicht immer Positiv an kam 🙊.
Erst beim Wechsel in die Handelsschule verging mir die große Klappe und es ging eher in die Richtung Schüchternheit. Hatte vielleicht was mit der anderen Umgebung, keine Freunde die mit gingen, schlechte Noten und der schon doch etwas erwachseneren Erfahrungen der anderen zu tun *räusper*.
Nach nur einem Jahr, war ich soweit die Schule zu schmeissen! Gesagt – getan. Doch was tun? Was gefällt mir?

Nach einem kurzen Ausflug als Elektriker und zahlreichen Stunden auf Rohbaustellen, war auch dieses Kapitel rasch beendet und durch einen glücklichen Zufall wurde mir eine andere Lehrstelle als Produktionstechniker (Logistik/Elektro/Metalltechnik/Hydraulik uvm.), bei der sogar mein altes Umfeld aus Kindergarten und Schulzeiten wieder hergestellt war. Dies gab mir enorm Auftrieb und Selbstvertrauen. Nun konnte es los gehen! 💪🏻

Gemeinsam mit Freunden gründeten wir so zum Spaß eine Veranstaltung namens “Summer Clubbing”, welche zu den Spitzenzeiten 3000 Besucher an lockte. Beflügelt durch dieses Erfolgserlebnis beschloss ich mich zusätzlich auch Selbstständig zu machen. So gründeten wir unser erstes Unternehmen, welches sich auf Eventmanagement & Eventmarketing spezialisierte.
Vor allem das Eventmarketing gefiel mir so gut, dass ich beschloss hier die Branche nochmals zu wechseln und gründete mit einem Freund eine reine “Full Service” Werbeagentur.
Nach einigen Jahren kam dann unser Sohn auf die Welt und die Zeit wurde knapper. Aufgrund mehrerer Produktideen aus dem Babybereich wagte ich mit Mamabär zusätzlich den Start in ein Familienunternehmen.

Doch ich und Babyartikel? Diese Frage bekomme ich laufend gestellt, und auch ich habe mich das selbst zu Beginn gefragt!
Egal auf welchem Kurs, Vortrag oder Geschäftstermin ich war – hiermit konnte man JEDE/N überraschen.
Alleine die Frage was machst du so? Sicher EDV Kram.. brachte die Verwunderung in das Gesicht des Gesprächspartners.

Doch der Zuspruch war riesig und mit der Herausforderung (ähnlich der Vaterrolle) wächst man über sich hinaus!
Eigentlich wollten wir zu Beginn nur mal regional ein paar Artikel verkaufen. Doch schnell zeigte sich das Potenzial und aus regional wurde Österreichweit.
Nach nur ca. einem halben Jahr kam dann auch Schlussendlich der Deutsche Markt dazu und es musste ein Onlineshop her.
Mittlerweile habe ich aus Zeitgründen auch unsere gemeinsame Zusammenarbeit als Werbeagentur bis auf ein Herzensprojekt still gelegt.

Ich sehe gerade, dass mein Text schon ein wenig an Überlänge erzeugt, aber über sich selbst schreibt es sich am leichtesten. 😋

In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen angenehmen Abend und freue mich schon auf den nächsten Beitrag.

Eure Bärenfamilie

PS: Gerne könnt ihr uns auch einen Kommentar hinterlassen, was ihr gerne von uns wissen möchtet oder was euch an meinem Beitrag gut oder schlecht gefallen hat.

 

 

© by www.babybaer-kollektion.at

 

 

Schreibe einen Kommentar